14. November 2020

KHZG Antrag auf Förderung: In 3 Schritten zur sicheren Digitalisierung

Von Joachim Reinke

November 14, 2020

B3S, Digitalisierung, ISO 27001, IT-Sicherheit, KHZG

Wir hatten hier und auch hier schon darüber berichtet: Das KHZG ermöglicht es jedem Krankenhaus, einen einen Antrag auf Förderung von Digitalisierungsprojekten und IT-Sicherheit zu stellen.

Mittlerweile hat das Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) sein Versprechen wahr gemacht und deutlich vor Ende November die Antragsformulare zur Verfügung gestellt!

Wie geht es weiter? Das beschreiben wir hier:

Schritt 1: KHZG Antrag herunterladen

Das Antragsformular finden Sie hier auf der Seite des BAS - bitte laden Sie es auf Ihren Computer herunter und öffnen Sie es in einem PDF-Editor, mit dem Sie die Formular-Felder ausfüllen können.

ACHTUNG: Es kann sein, dass das BAS das Formular noch überarbeitet und der obige Link temporär "ins Leere" führt. Dann bitte auf dieser Seite nach dem überarbeiteten Formular suchen.

Antragsformular BAS Fördermittel aus dem KHZG

KHZG Antrag für Fördermittel aus dem Krankenhauszukunftsfonds

Schritt 2: KHZG Antrag für Ihre Projekte ausfüllen

Verwaltungs (Seite 1): Felder auf dieser Seite sind in einer Minute ausgefüllt: Ihre Landesbehörde, Ihr Bundesland, Informationen über Krankenhaus und Träger sowie Ihr Institutionskennzeichen.

Förderkategorie (Seite 2): Jetzt wird es richtig spannend: Hier können Sie auswählen, welches Ihrer Projekte Sie fördern lassen möchten.

Unser Tipp

Eine absolut sichere Bank für für Zuerkennung der Förderwürdigkeit sind die folgenden Projekte:

9. Telemedizinische Netzwerkstruktur zwischen Krankenhäusern und ggf. ambulanten Einrichtungen:

Hier können Sie Ihre Anbindung an die Telematik-Infrastruktur (TI) der Gematik fördern lassen - denn eine Kommunikation über die TI ist ab 2021 gesetzlich vorgeschrieben!

Die Anbindung an die TI wird in Deutschland durch zertifizierte Unternehmen angeboten, die bei der Gematik auf dieser Seite gelistet sind.

Einige der gelisteten Anbieter bieten eine sog. "TI as a Service"-Lösung - d.h. Ihr Krankenhaus muss keinerlei Kommunikationshard- und -software installieren. Die befindet sich wohlbehütet im geschützten und zertifizierten Rechenzentrum des Anbieters und wird 24/7 betreut.

10. Organisatorische und technische Vorkehrungen für Informationssicherheit

Mit dem § 75c des SGB V kommt die Verpflichtung, Informationssicherheit gem. dem B3S der DKG (dem sog. Branchenspezifischen Sicherheitsstandard) zu betreiben, sowieso auf Sie zu. Wieso also nicht fördern lassen?

Als Dienstleister (Beratung sowie auch Zertifizierung) kommen hier Unternehmen in Frage, die Kompetenzen auf dem Gebiet Informationssicherheit (IT-Sicherheit) nachweisen können.

WICHTIG: 15% des Antragsvolumens müssen zwingend für IT-Sicherheit verwendet werden!

Seite 3 (Beschreibung und Finanzierung): Hier beschreiben Sie kurz Ihr geplantes Projekt und dazu, welchen Anteil Ihr Krankenhaus selbst davon finanzieren kann.

Schritt 3: KHZG Antrag einreichen

Im dritten Schritt reichen Sie den ausgefüllten Antrag bei Ihrer Krankenhausaufsichtsbehörde ein - damit diese den Antrag prüfen und bewilligen kann und Ihre Digitalisierungsprojekte und IT-Sicherheit gefördert werden können!

Sie möchten den Antrag ausfüllen? Dann vereinbaren Sie doch einfach ein unverbindliches und kostenfreies Gespräch mit uns!

Über den Autor

Joachim Reinke

Joachim ist leidenschaftlicher Trainer. Seit seinem 16. Lebensjahr gibt er Seminare für bis zu 70 Teilnehmer. Die schätzen besonders seine lockere und kurzweilige Vermittlung anspruchsvoller Inhalte.


Mit Informationssicherheit und Qualitätsmanagement beschäftigt er sich seit 15 Jahren. Zunächst als Produktmanager und Trainer in der Medizintechnik. Seit 2016 dann als freiberuflicher Trainer und Berater für Unternehmen wie den TÜV SÜD und die AOK.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}